Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Eröffnung der Französischen Woche

Hebelhalle, Hebelstraße 9, 69115 Heidelberg, Eintritt 20 €, ermäßigt 15 €, VVK 15 €, ermäßigt 10 € (+ Gebühr) online unter www.reservix.de

Erleben Sie mit uns die Compagnie Didier Théron aus Montpellier und dessen choreographische Interpretation des Themas Jugend, Gewalt und Krieg. 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs feiert Didier Théron die Jugend. 2018, célébrer la jeunesse! betitelt er seine Arbeit, die auf dem Libretto Le jeune homme et la mort von Jean Cocteau fußt, welches Théron mit Musik von Maurice Ravel kombiniert. LJHELM (Le Jeune Homme et la Mort) ergänzt Théron mit einer weiteren Komposition von Maurice Ravel, dem Bolero. Diese beiden Stücke bilden den Stoff, aus dem Didier Théron eine einzigartig konzentrierte Tanzsprache entwickelt. Gemeinsam mit seinen drei Tänzern Sami Blond, Filipa Correia-Lescuyer und Thomas Esnoutl-Martinelli begeistert Théron durch die klare Geometrie seiner Bilder und die gleichzeitig scheinbar grenzenlose Körperlichkeit.

Begrüßung: Dr. Erika Mursa, Festivalleitung
Grußworte: Dr. Joachim Gerner, Bürgermeister der Stadt Heidelberg, und Isabelle Marsala, Adjointe au Maire de Montpellier
Anschließender Empfang für alle Gäste

Eine Veranstaltung von dfk, Unterwegstheater und Montpellier-Haus mit freundlicher Unterstützung des Bureau du Théâtre et de la Danse / Institut français Deutschland