Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Theaterperformance in deutscher und französischer Sprache

Zwinger 3, Zwingerstraße 3-5, 69117, Heidelberg Eintritt 19 €, dfk-Mitglieder 15,20 Euro, ermäßigt 9,50 €
(SchülerInnen, Auszubildende, Studierende, Schwerbehinderte, Bundesfreiwilligendienstleistende und InhaberInnen des Heidelberg-Passes 50 % Ermäßigung)

Seite an Seite durchwandern Marthe und Mathilde im Elsass das 20. Jahrhundert, leben im selben Haus und erleben doch unterschiedliche Schicksale. Zwei Kriege (1914-18 und 1939- 45) haben versucht, sie zu trennen; denn Marthe ist Französin und Mathilde Deutsche. Spannend, mit Zärtlichkeit und poetischer Kraft erzählt Pascale Hugues, eine in Berlin lebende französische Journalistin und Autorin, die ungewöhnliche Geschichte ihrer Großmütter, in der zugleich ein Stück brisanter deutsch-französischer Vergangenheit auflebt.

Wesentlich für die performative szenische Arbeit der Schauspielerinnen Petra Weimer (Stuttgart) und Catherine Javaloyès (Strasbourg) ist das Verständnis für die ungeheuerlichen Szenarien, die im Krieg aus Freundinnen Feindinnen machen können … oder auch nicht.

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises e.V. (dfk) in Kooperation mit dem Theater und Orchester der Stadt Heidelberg