Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Lesung in deutscher Sprache von Thomas Staedtler,
Lesung in französischer Sprache von Arnaud Lieb

Garten des Montpellier-Hauses (bei schlechtem Wetter im Haus), Kettengasse 19, 69117 Heidelberg, Eintritt 5 €, dfk-Mitglieder und Studierende 3 €

Mit dem kleinen Polizisten Fabio Montale schuf der Marseiller Krimi-Autor Jean-Claude Izzo einen traurigen Helden, der wie er selbst dem Hang zum guten Essen und vielleicht auch zu schönen Frauen nicht widerstehen kann. Mit seiner Marseille-Trilogie legte er den Grundstein für eine innovative, sozialrealistische und gesellschaftskritische Kriminalliteratur. Dabei wusste er als Sohn eines italienischen Einwanderers genau, wovon er sprach.

Im ersten Teil der Marseille-Trilogie Total Cheops entführt Izzo seine Leser in die mafiösen Strukturen der Hafenstadt und zeigt das soziale Elend vieler Bewohner. Der Roman ist aber auch eine Hommage an die Stadt Marseille. Der gewaltsame Tod seiner engsten Jugendfreunde Manu und Ugo sowie die allen drei Freunden gemeinsame symbiotische Verbindung mit der schönen Roma Lole bilden den Hintergrund der Handlung. Die Lösung des Falls führt Montale tief in einen Sumpf mafiöser und rechtsextremistischer Zellen.

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises e.V. (dfk) und des Montpellier-Hauses