Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Theaterperformance / Lecture-Performance

Providenzkirche, Hauptstraße 90a, 69117 Heidelberg, Eintritt 10 €, dfk-Mitglieder und Ermäßigte 7 €,
Anmeldung bitte per E-Mail an Reservierung

Flüchtlinge. Gemeint sind immer die Anderen. Aber auch Deutsche waren immer wieder Flüchtlinge. Bedeutende Schriftsteller wie Thomas Mann, Lion Feuchtwanger, René Schickele, Franz Werfel und ihre Frauen strandeten in den 1930er Jahren auf der Flucht vor der NS-Diktatur in Südfrankreich. Exil bedeutet Verlust von Sprache und kreativer Identität. Auch unter Palmen. Gestern. Heute. Morgen.

Petra Weimer, Stuttgart, und Catherine Javaloyès, Strasbourg, die vor zwei Jahren als „Marthe et Mathilde“ begeisterten, kommen jetzt mit Boris Ben Siegel, Mannheim, zu einer deutsch-französischen Performance wieder. Sie leihen jenen berühmten Exilanten ihre Stimme, die von 1933 bis 1940 in dem Fischerdorf an der Côte d’Azur Zuflucht suchten und dort zunächst ihr gewohntes Leben fortsetzten. Textcollagen aus Briefen und Songs von Bert Brecht führen zurück in jene dunklen Jahre, doch wird auch der Bogen zur Gegenwart geschlagen, wenn die eindringliche Frage gestellt wird: Wohin würdest Du gehen, wenn Du fl iehen müsstest?

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises e.V. (dfk) in Kooperation mit der Citykirche Heidelberg