Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Kanada ist das zweite Jahr in Folge Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. 339 Bücher, darunter rund 100 Titel aus Québec, wurden eigens dafür übersetzt. in Gespräch und Lesung stellen Sonja Finck und Anabelle Assaf drei Autorinnen vor: Naomi Fontaine, Catherine Mavrikakis und Gabrielle Roy.

Hilde-Domin-Saal, Stadtbücherei Heidelberg, Poststraße 15, 69115 Heidelberg, Eintritt frei, Anmeldung per E-Mail an Stadtbücherei

Die beiden Übersetzerinnen nehmen uns mit in die Gegenwart eines First-Nation-Reservats, in eine nordamerikanische Vorstadt der 1960er-Jahre und in das Montréal des Zweiten Weltkriegs. Dabei lassen sie Schriftstellerinnen aus drei Generationen zu Wort kommen: Naomi Fontaine (* 1987 in Uashat), eine Innu vom Nordufer des Sankt-Lorenz-Stroms, mit ihrem in einem Reservat angesiedelten Roman Manikanetish – Die kleine Schule der großen Hoffnung (übers. von Sonja Finck, C. Bertelsmann 2021); Catherine Mavrikakis (* 1961 in Chicago) mit ihrem bildmächtigen Coming-of-Age- und Holocaustroman Le Ciel de Bay City – Der Himmel über Bay City (übers. von Sonja Finck und Patricia Klobusiczky, Secession 2021); und die legendäre Nachkriegsautorin Gabrielle Roy (1919–1983) mit ihrem erstmals auf Deutsch erscheinenden Klassiker Bonheur d’occasion – Gebrauchtes Glück (übers. von Anabelle Assaf und Sonja Finck, Aufbau 2021).

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises e.V. in Kooperation mit der Stadtbücherei Heidelberg und der Weltlesebühne. Diese Veranstaltung ist Teil von Kanadas Kulturprogramm als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2021 und wird unterstützt von der Botschaft von Kanada und der Vertretung der Regierung von Québec in Berlin.