Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Deutsch-Französischer Kulturkreis Heidelberg

Lesung und Gespräch mit der Autorin
Moderation und Übersetzung des Gesprächs: Prof. Cornelia Ruhe

DAI Heidelberg, Sofienstraße 12, 69115 Heidelberg
Eintritt 9,90 €, ermäßigt 5,90, dfk- und DAI-Mitglieder 4,90 € im Vorverkauf beim DAI, Aufpreis an der Tageskasse

Maître Susane, 42, Anwältin, erhält in ihrer Kanzlei Besuch von einem gewissen Gilles Principaux. Sie glaubt diesen Mann aus ihrer Jugend zu kennen: Da war eine Begegnung mit einem älteren, beeindruckenden Jungen aus reichem Elternhaus, die ihrem Leben eine ganz neue Richtung gab. Doch an das, was damals konkret geschah, erinnert sie sich kaum. Ist er ihr zu nahe gekommen? Principaux bittet sie, die Verteidigung seiner Frau zu übernehmen, die ein entsetzliches Verbrechen begangen hat: Sie hat ihre drei Kinder getötet. Die Anwältin übernimmt den Fall - und stürzt ins Bodenlose. Was ist los mit dieser Mutter? Wer ist dieser Gilles Principaux wirklich? Und ist sie selbst überhaupt diejenige, die sie zu sein glaubt? Was ist hier Wahrheit, was Lüge? Und: ist es möglich, ohne Gewissheit zu leben? NDiayes aufwühlender Roman über eine Frau in einer Extremsituation ist in Frankreich das literarische Ereignis des Jahres: ein raffiniertes, abgründiges Spiel mit Erwartungen und Ängsten.

Marie NDiaye, geboren 1967 nahe Orléans, veröffentlichte mit 17 Jahren ihren ersten Roman; der Verleger war von ihrem kraftvollen Stil beeindruckt. Weitere Romane und Theaterstücke folgten; das Theaterstück Papa doit manger (deutsch: Papa muss essen) wurde 2003 an der Comédie-Française uraufgeführt. Mit der Filmregisseurin Claire Denis schrieb sie 2009 das Drehbuch für deren Film White Material. Für ihre Bücher erhielt sie zahlreiche Preise, u. a. den Prix Goncourt für Drei starke Frauen - als erste schwarze Autorin.

Eine Veranstaltung des Deutsch-Französischen Kulturkreises (dfk) und des DAI im Rahmen der Französischen Woche