Lade Veranstaltungen

Vermutlich Deutscher

Vincent von Wroblewsky

Donnerstag, 25. April 2024, 18:00 Uhr

Buchvorstellung mit Gespräch (dt.), Moderation Dr. Stefan Schneider

Dolmetscher der DDR-Delegation, Übersetzer u.a. von Simone de Beauvoir, Jean-Jacques Rousseau, Jean-Paul Sartre und Boualem Sansal, Philosoph, promovierter Romanist und Präsident der deutschen Sartre-Gesellschaft, Vincent von Wroblewsky gibt in seinen autobiografischen Aufzeichnungen Einblicke in ein Leben zwischen Frankreich, Deutschland und der ehemaligen DDR. Geboren 1939 als Kind jüdischer Kommunisten, kam er in den 1950er-Jahren mit seiner Mutter nach Ost-Berlin, die dort am Wiederaufbau mitwirkte. Er erzählt vom Weg eines Jungen, der als Kind nach Ost-Deutschland kam, zunächst Deutsch lernen musste und gemeinsam mit seiner Familie ein neues Leben aufbaute.

Mit 17 Jahren absolvierte er die staatliche Prüfung zum Übersetzer aus dem Französischen und trat nur wenig später seine erste Reise als offizieller Dolmetscher einer ostdeutschen Delegation an. Noch heute lebt Vincent von Wroblewsky in Berlin und Paris. Sein Leben lang bewegt er sich zwischen Frankreich und Deutschland, zwischen der französischen und der deutschen Sprache. Die Dinge aus verschiedenen Perspektiven sehen: Das bringt dieser Werdegang mit sich. Gemeinsam im Gespräch mit dem Publikum wollen wir Fragen stellen und insbesondere auf seine Erfahrungen als Übersetzer und Dolmetscher eingehen.

Vermutlich Deutscher ist 2023 im Merlin Verlag erschienen.

Eintrittspreis

Kostenlos

Veranstaltungsort

Institut für Übersetzen und Dolmetschen

Plöck 57a, Raum 019
Heidelberg, 69117 Deutschland

Veranstalter / Kooperation(en)

Deutsch-Französischer Kulturkreis e. V.

http://www.dfk-hd.de

Veranstalter / Kooperation(en)

Kategorie(n)

Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsart(en)

Schlagwörter